Beiträge von CLK-CabrioFan

Willkommen auf CLK.info (ehem. CLK-Forum.com Was hat sich geändert?) - Bei Problemen wendet Euch bitte per Kontaktformular an den Systemadministrator (z.B. wenn die Aktivierungsmail nicht ankommt - der Account wird dann vom Administrator zeitnah manuell freigeschaltet). Versucht bei eventuellen Login-Problemen aber bitte zunächst Euer Passwort über „Kennwort vergessen“ zurückzusetzen. Viel Spaß auf CLK.info

    Hallo albert70,


    ich hatte den Luftmassenmesser (LMM) via eBay unter der Marke "Streetstar" mit der Nummer A0000940948 [ ... für CLK230K A208 Bj. 9/99] für € 16,11 inkl. Versand gekauft. Inzwischen ist das Teil 2 1/4 Jahre im Auto und funktioniert einwandfrei.

    Ich habe mal nachgeschaut, denselben Artikel gibt es zur Zeit bei eBay nicht. Unter "Streetstar" gibt es LMM, aber nicht für den CLK. Doch ich fand ein ähnliches Teil von einem chinesischen Hersteller. Die Bezeichnung bei eBay ist:

    "Neu Luftmassenmesser LMM für Benz CLK C208 A208 200 230 +Kompressor 0280217114 komplett" für € 19,98 inkl. Versand. Marke: fitmotor. 2 Jahre Garantie.

    Wichtig: Die Schelle am oberen Ende des LMM muß sehr fest angezogen werden!

    Cabrio-Verdeck öffnen und bei herrlichem Wetter offen losfahren - einfach toll! Doch was sind das plötzlich für Geräusche von hinten? Scheint vom linken Hinterrad zu kommen ... schleifen, klappern. Das geht gar nicht! Angehalten, Rad abgeschraubt, Bremsbeläge herausgezogen. Und da war auch schon die Ursache der Geräusche zu sehen: Auf der Rückseite eines Bremsbelags hatte sich die eingearbeitete Scheibe gelöst, war jetzt locker zwischen Bremskolben und der Bremsbelagsrückseite, d. h. diese Scheibe hatte keinen festen Kontakt mehr zum Bremsbelag. :(

    Wenn man vom Bremspedal geht und der Bremskolben dafür sorgen soll, daß sich die Bremsbeläge von der Bremsscheibe lösen, dann hat er auf einer Seite nur noch diese Scheibe zurückgezogen, der Bremsbelag selbst blieb locker zwischen Bremskolben und Bremsscheibe. Daß das Schleif- und Klappergeräusche verursacht, ist klar. Diese Scheibe wäre eigentlich heruntergefallen ohne Halt am Bremsbelag. Sie klebte jedoch am Bremskolben, was daran lag, daß noch etwas Kupferpaste auf der Scheibe war.


    Hätte jemand eine Idee, wie man diese Scheibe wieder an der Bremsbelagsrückseite befestigen könnte? Weiß jemand, wozu diese eingearbeiteten Scheiben auf der Bremsbelagsrückseite gut sind? Warum ist die Bremsbelagsrückseite nicht einach plan?

    Hallo Azzurro,


    es hat alles seine Richtigkeit: Ich hatte seinerzeit den Bosch Luftmengenmesser 31654711 für den A208 gekauft und eingebaut. Bei der Suche via eBay hatte ich noch einen preiswerten LMM von "Streetstar" entdeckt: € 16,11 inkl. Versand.

    Da ich bei Mercedes gerade mal ein paar Schrauben für diesen Preis bekomme, hatte ich mir einfach mal diesen LMM zum Testen bestellt und ein Jahr vor dem TÜV-Termin eingebaut. Beim Starten und Fahren konnte ich zwischen dem LMM von "Bosch" und "Streetstar" keinen Unterschied feststellen. Rein optisch betrachtet scheinen die beiden nahezu identisch zu sein. Nach der gelungenen TÜV-Prüfung habe ich den "Streetstar" eingebaut gelassen. Sollte er irgendwann den Geist aufgeben, hätte ich ja noch das Modell von Bosch.

    Einbau-Tipp: Die Schrauben an den Schellen des LMM beim Einbau unbedingt sehr fest anziehen!


    Exkurs: Der alte LMM (Modell von Bosch) war defekt. Das hatte sich in Hessen beim Starten kaum bemerkbar gemacht, manchmal gab es beim Starten leichte Anzeichen von Fehlzündungen. Doch als ich einen Bekannten in Graal-Müritz an der Ostsee besuchte, hatte der CLK beim Starten in der Früh große Probleme. Zunächst schien es, er würde gar nicht mehr anspringen, dann ruckelte er, stotterte, und schließlich sprang er gerade noch so an. Am nächsten Tag dasselbe Dilemma. Zurück im Landesinnern, Leipzig und Hessen, war das Starten wieder relativ reibungslos. Die Luft an der See scheint der Zündanlage bzw. dem Motor nicht zu bekommen, wenn der LMM defekt ist.

    Wenn man den LMM Luftmassenmesser von BOSCH kauft, kann man nichts falsch machen. Irgendwann las ich im Forum, daß jemand gefragt hatte, ob jemand mit preiswerten Luftmassenmessern Erfahrungen gemacht hätte. Leider weiß ich nicht mehr, in welchem Beitrag diese Frage gestellt wurde.


    Wie auch immer: Ich fahre seit gut 2 Jahren mit einem LMM - Made in China - Neupreis inkl. Versand unter € 20,00. Ich habe gerade mal via eBay nachgesehen, z. Zt. kostet dieser LMM für den A208 € 22,99 inkl. Versand.


    Ich habe damit gute Erfahrungen gemacht (... war gerade beim TÜV Hessen ... alle Werte top!) und möchte diese guten Erfahrungen mit dem preiswerten LMM auch China hiermit weitergeben!

    Hallo Peter,

    eine exakte Lösung für das Problem am Verdeck Deines Cabrios habe ich nicht, doch weil ich schon mal an meinem A208 CLK230K ein ähnliches Problem hatte, könnte es nützlich sein, wenn Du den Ölstand der Verdeck-Anlage kontrollieren würdest. An den Ölbehälter kommt man, indem man die Sitzbank ausbaut. Bei meinem CLK war der Ölbehälter fast leer, der Ölstand war schon unterhalb der Minimum-Markierung.

    Folgendes Öl hatte ich nachgefüllt: febi bilstein Zentral Hydrauliköl 02615 - Mercedes-Benz 343.0.

    Hinten links ist die Schraube (9") am Ventil an der Bremsleitung dermaßen rostig, so daß ein Öffnen und Schließen des Ventils nahezu unmöglich geworden ist. Die Schraube mit dem Ventil muß erneuert werden. Hat jemand Erfahrung damit, wie ich es machen könnte, die Schraube mit dem Ventil zu wechseln ohne daß zu viel Bremsflüssigkeit beim Wechsel ausläuft?

    Der TÜV stellte fest, daß die Hardyscheibe vorn an der Kardanwelle bei meinem CLK ausgeschlagen wäre und daher gewechselt werden müßte. Ich habe mir eine Hardyscheibe bestellt und stehe jetzt vor der Frage, ob ich die Hardyscheibe selbst wechseln kann.

    Wer hat Erfahrungen mit dem Wechsel der Hardyscheibe vorn und könnte mir Tipps geben?

    Gerade bei der aktuell in der nördlichen Hälfte Deutschlands erwarteten Kälte kann es von Vorteil sein, die Batterie rechtzeitig nachzuladen. Da nahezu alle meiner Bekannten der Ansicht sind, man müßte die Batterie zum Nachladen abklemmen, möchte ich hier ein paar Tipps veröffentlichen.

    Generell kann die Batterie nachgeladen werden, ohne daß sie abgeklemmt wird! Es sind nur folgende Dinge zu beachten: Laden nur bei ausgeschalteter Zündung! Es darf wegen des hohen Stroms kein Schnell-Ladegerät verwendet werden. Und die Batterie darf nicht 0° C oder weniger haben (... in diesem Fall muß die Batterie mit oder ohne Auto erst einmal ca. 24 Stunden in einen temperierten Raum, erst dann darf die Batterie geladen werden).

    Ein Schnell-Ladegerät würde ich für den Privatgebrauch nicht empfehlen. Nur relativ neue Batterien dürfen mit hohen Strömen geladen werden. Alte Batterien hingegen - und in der Regel sind es gerade ältere Batterien, die man nachladen muß - können durch schnelles Laden beschädigt werden. Je tiefer eine Batterie entladen ist, desto schonender muß sie geladen werden - bevorzugt mit einer geringen Stromstärke, so um die 4 A und von der Dauer her mindestens 24 Stunden. :)

    @ Sidewinder - Ich möchte Dir empfehlen, auch dem Problem, daß Du den Notschlüssel nicht ins Schloß bekommst, nachzugehen. Wenn der Strom ausfällt, sieht man sonst schnell alt aus. Gerade bei den jetzt erwarteten kalten Temperaturen kann ein Akku schnell mal streiken.


    Ein Beispiel: Ich fahre mit dem Cabrio im Winter eher wenig, nach Weihnachten stand es wochenlang in der Garage und als ich letzten Samstag ausfahren wollte, ging noch nicht einmal mehr die Zentralverriegelung. Nur mit Hilfe des Notschlüssels kam ich an die Batterie um dieselbe wieder aufzuladen.

    gricek - natürlich entscheidet jeder für sich ..., doch für Entscheidungen braucht man Information. Die Mitglieder im CLK-Forum können durch Austausch von Erfahrungen dazu beitragen, daß jeder seine Versicherung findet.

    Du scheinst mit Deiner Versicherung zufrieden zu sein. Darf ich fragen, bei welcher Versicherung (Name) Du wofür (Fahrzeug-Typ, Art des Tarifs, SF-Rabatt etc.) wieviel bezahlst?


    Die AllSecur heißt seit 2021 Allianz Direct. Ich habe dort mein Cabrio (HSN/TSN 0710/389) Haftpflicht versichert und bezahle bei SF35 im Jahr € 104,36. Mit diesem Betrag bin ich zufrieden.

    Azzurro

    Zunächst danke für die Wünsche für die neue Saison!

    Ich hatte mein Cabrio schon im März aus der Garage geholt und gleich mal das Motoröl SAE 5W-40 (... selbstredend mit Filter) gewechselt. Obwohl ich in 2019 noch nicht einmal 5000 km mit dem Cabrio fuhr, mache ich nach wie vor nach dem Ratschlag von Dipl.-Ing. Dieter Korp jedes Frühjahr Motorölwechsel mit Filter und hoffe, daß mir der Motor meines CLK230K noch lange Freude macht (aktuell: 270000 km). Ein Meister von einer MB-NL in Frankfurt/M sagte mir, daß der 111.975er Motor bei guter Pflege durchaus 500000 km laufen könnte.

    Auch die Zeitumstellung hat am 30. März problemlos funktioniert; nur kurz das Radio eingeschalten und schon stimmte die Zeit!

    Mein CLK ist momentag top in Ordnung! Ich hoffe, das bleibt noch eine Zeitlang so! 8)


    Auch ich wünsche Euch allen eine tolle Saison 2020 - und bleibt gesund!

    @ hochsaler


    Könntest Du das Ergebnis hier reinschreiben, wenn Du in Erfahrung gebracht hast, ob es für die 1999er CLKs noch ein Firmware Update gibt und wie man es bekommen könnte?

    Das Datum ist eigentlich wichtig, damit der Serviceabstand vom System berechnet werden kann.

    @ Azzurro


    Ich hatte den Button für die Abmeldung bisher auch nicht gefunden, war einfach so aus dem Programm gegangen. Ich werde heute darauf achten und mich korrekt abmelden.


    werner41


    Ein einfaches, aber gut funktionierendes Screenshot-Programm ist: "Simple Screenshot" - einfach in die Suchmaschine eingeben, dann kannst Du das Programm kostenlos downloaden. Du kannst damit die jeweils auf dem Computer eingestellte Seite kopieren.

    @ Azzurro


    Aktuell haben wir in Deutschland die Mitteleuropäische Sommerzeit (MESZ). Meine Funkuhr am Schreibtisch schaltet sich wie auch meine Computer automatisch um, das war beim Command 2.0 nach dem ersten Einschalten auch so. Aber es funktioniert nicht mehr. Die Uhrzeit im CLK steht immer auf Mitteleuropäischer Zeit (MEZ), auch "Normalzeit" genannt.

    Könnte man die Uhr beim CLK auch manuell stellen?

    Ich habe bei meinem CLK A208 230K beim Command 2.0 die folgende CD:

    Navi Blaupunkt Tele Atlas Deutschland 2008/2009 - ndd31 v5-ece-390-23


    Da funktioniert alles. Jetzt habe ich eine aktuellere CD von 2013/2014 eingeschoben, doch leider wird die gar nicht erkannt. Möglicherweise liegt es daran, daß es ein für das Command 2.0 ein Update gibt: Service CD 2002. Ich bin mir aber nicht sicher, ob es wirklich an diesem Update liegt, weil das Update von 2002 ist und meine CD, die ja funktioniert, ist von 2008/2009.


    Hat jemand Erfahrung mit einem selbst durchgeführten Update? Wie wahrscheinlich ist es, daß das Problem wirklich an dem Update von 2002 liegt, wenn doch die CD von 2008/2009 funktioniert?

    Das Thema ist für Mexx2 nicht mehr aktuell, aber wahrscheinlich für andere CLK-Fahrer, denn irgendwann kommt der Rost ...! Schade, daß Mexx2 nichts geschrieben hat, wie er das Problem letztlich gelöst hat.


    Meine Empfehlung ist ähnlich dem Rat von Omerta: Originalteile von Mercedes:

    MB Antennenfuß A208 820 05 75 .... € 10,30 und

    MB Antenne A208 820 00 75 .... € 36,13 (Preise aus dem Jahr 2015).