elektrische Sitzverstellung - Teilausfall

„CLK-Forum.com“ heißt jetzt „CLK.info“ - Die Umstrukturierungsmaßnahmen sind erfolgreich abgeschlossen worden. Details zu den umfassenden Änderungen findet Ihr HIER. Bei Problemen wendet Euch bitte per Kontaktformular an den Systemadministrator. Versucht bei eventuellen Login-Problemen aber bitte zunächst Euer Passwort über „Kennwort vergessen“ zurückzusetzen. Viel Spaß auf CLK.info
  • @PROFI : Motor sitzt unterm Fahrersitz, ziemlich tief, nahe an "Bodengruppe" ; wenn Du den Sitz hoch fährst (wegen "Bodenfreiheit") und von vorne unter den Sitz schaust (evtl. auch mal Lampe nehmen) siehst Du 2 schwarze Kästen = Steuergeräte für die Motoren. Hinter dem jetzt aus Deiner Sicht rechten Steuergerät (mit 2 Kreuzschlitz-Schrauben von vorn befestigt) sitzt der betr. Motor, ist dann auch relativ gut zu sehen : silberner runder Korpus der (indirekt über eine Art "Zwischengetriebe" wie wir auf Fotos von Angeboten in eb.. gesehen haben) an der Laufschiene angeschraubt ist.

    Hoffe das reicht Dir / Euch erst mal ? Mache dann mal Fotos wenns soweit ist.

    mfg Werner

  • Hallo Hoffy, nein, natürlich nicht, muß ja erst mal den T-Rex von meiner Frau wieder auf die Strasse bringen (Verteilergetriebe) ! mußte auch noch ne Antriebswelle bestellen und wenn ich Pech habe auch noch ein Radlager wechseln, und wenn das nichts hilft ...? Hatte ich aber geschrieben dass das CLK-Problem damit nach hinten rutsch.

    Der Plan ist wie folgt (nur wenn´s zeitlich klappt !!! ) : nachdem wir am letzten Samstag nur kurz die "CLK-Fahrersitz-Baustelle" besichtigen konnten wollen wir am kommenden Samstag den kompletten Fahrersitz (inkl. Lehne) auseinander nehmen um die Laufschienen und den Motor frei zu legen, da sich dieser auch mit Fremdstrom nicht einen mm bewegt . Unsere Schätzung : der Spass wird wohl so um die 3-5 Stunden dauern, da wir uns vielleicht/wahrscheinlich auch noch irgendwelche Schraubenschlüssel "basteln" müssen. Ist unterm Sitz alles sowas von eng und versteckt geschraubt, dass man als Normalsterblicher kaum oder garn nicht an alle notwendigen Schräubchen kommt - ist wohl der einzig mögliche Weg, aber die Mercedes-Jungs müssen das Ding ja auch ´mal zusammengeschraubt haben. Letzter Ausweg, wahr wirklich mein Vorschlag ! : Unterboden mit Flex auf Höhe der hinteren Sitzverschraubungen auftrennen und die Kontermuttern / Schrauben von unten abflexen, dann das Ganze wieder rückwärts.

    Wir geben nicht auf ! Melde mich wirklich wenn´s was zu berichten gibt.

    Beste Grüsse Werner

  • Hallo Werner,

    ich kenne das Problem.Hatte ich bei meinem 320 Cabrio auch schon.

    Es liegt am Motor,genauer an den Kohlen.

    Motor öffnen Kohleführung reinigen.

    Die wird sehr verharzt sein. Deswegen kann der Kohlestift nicht auf den Anker drücken. Bei bedarf neue Kohlen.

    Gruß

  • Upsmann : danke für Info !

    @all : das Projekt "Sitzverstellung" ist leider erst mal in weiterer Ferne gerückt weil mir nun innerhalb von nur 2 Tagen !!! das Radlager vorne rechts komplett abgeraucht ist. Aufgrund einer weiteren Strecke hat sich das Lager mit dem Achsstummel verschweißt sodass ich den kompletten Achsträger austauschen muss weil der Achsstummel selbst in den Träger eingepresst ist = und welch ein Glück : Auchsstummel gibt´s nicht einzeln. Gut gemeinter Rat an alle !! : sobald ein Lager Geräusche macht = keine längere Fahrt unternehmen, Lager wird zu heiß, umgehend !! Radlager wechseln.

    Beste Grüsse Werner