Beiträge von Azzurro

Willkommen auf CLK.info (ehem. CLK-Forum.com Was hat sich geändert?) - Bei Problemen wendet Euch bitte per Kontaktformular an den Systemadministrator (z.B. wenn die Aktivierungsmail nicht ankommt - der Account wird dann vom Administrator zeitnah manuell freigeschaltet). Versucht bei eventuellen Login-Problemen aber bitte zunächst Euer Passwort über „Kennwort vergessen“ zurückzusetzen. Viel Spaß auf CLK.info

    Hi

    da das Relais ja schaltet wie Du schreibst würde ich es ausschließen von der Fehlereingrenzung. Es ist ein "dummes Bauteil" welches nur auf Befehl arbeitet und zwar Strom galvanisch getrennt vom Ansteuerstromkreis durchschaltet bzw trennt.

    Ich habe keinen 208er, hast Du einen Stromlaufplan des Kühlsystems in den wir mal gucken können?

    Gruß

    Fehler eingegrenzt, es wird der Mikroschalter welcher unter der in Fahrtrichtung linken Verriegellung sitzt nicht mehr durch die Motorhaube bzw. den Verriegelungshaken betätigt.


    Mikroschalter war aus der Halterung rausgesprungen (Klimafuzzi war wohl zu rabiat)

    Haubenverschluss ausbauen, Kunststoffverkleidung ist zweiteilig, geclipst.

    Halbschale runtergeclipst, Mikroschalter wieder in seine Halterung gedrückt, fertig,

    Wieder zusammenbauen.


    Im OBD2-Gerät wird leider der Mikroschalter nicht angezeigt, nur ein "Schalter 62", dieser ist zwar für die Motorhaube aber nur für Alarmanlagenmodelle und wird nur von dieser ausgewertet.


    Fehlereingrenzung:

    Spannungsmessung an den beiden Adern des Schalters (Schalter blieb eingebaut, Steckkontakte des Schalters sind im eingebauten Zustand nicht erreichbar):

    Schalter nicht betätigt: 0,15 V zwischen den Adern (d.h. Schalter ist geschlossen)

    Schalter betätigt: 6,0 V zwischen den Adern (Schalter ist geöffnet):
    Bringt mich zur Annahme, Schalter ist ein Öffner (wie auch im S203 verbaut).

    Gegenprobe:

    Schalter mechanisch in "Haube geschlossen Stellung" blockiert, Fehler verschwunden.


    -> Klimafuzzi zahlt beim nächsten Mal eine Fehlermaß Bier.

    Hallo

    CLK steht beim Klima-Fuzzi wegen Kondensatortausch. Wollte ihn heute abholen, beim Wegfahren kommt die Meldung "Motorhaube offen". Steckverbindung vom Schalter im linken Schloss sitzt,

    keine offensichtlichen Beschädigungen am Kabel. Klima-Fuzzi hatte den Schlossträger losgeschraubt und nach hinten in den Motorraum geklappt.....
    Leider heute weder Meßgerät noch OBD2 Gerät dabei gehabt.

    Ist der verbaute Schalter ein Schließer oder Öffner? Ich vermute mal ein Schließer, er schließt bei geschl. Motorhaube.

    Kann das jemand bestätigen oder widerlegen?

    Hab kein vergleichbares Testfahrzeug, im S203 ist ein Öffner eingebaut, der hat aber eine Alarmanlage und Abschleppschutz.

    Es wird wohl deshalb ein Öffner sein damit bei def. Schloss oder offener Motorhaube nicht der Alarm losgeht.

    Gruß

    Azzurro

    ups, sah auf dem ersten Foto nicht so schlimm aus.

    Ja, verstehe ich dass da nix mehr geht.

    Schade um den Wagen.


    Ich habe auch immer ein mulmiges Gefühl wenn ich mit dem Azzurro ausfahre.
    Hab noch kein Wertgutachten, wollte bis zum H warten aber wenn ich so etwas sehe überlege ich wieder ob ich nicht früher....

    Viel Spaß mit dem W247, das mit dem Einstieg verstehe ich (gehe ja auch auf den 60er zu, hüstel).

    Vielleicht kommt ja wieder ein Oben-Ohne-Model bei Dir ins Haus ^^

    Star Diagnose

    Gut, hilft weiter.


    Mit der IR FB das Verdeck steuern ist eine normale Funktion und Serie.


    Es gibt externe Module die an den CAN Bus gesteckt werden und z.B. das Verdeck während der Fahrt öffnen und schliessen lassen, per Funksignal vom Schlüssel aus öffnen und schließen usw.

    ("Cabriomodule") Wenn eins verbaut wäre wüsstest Du das.


    Aber das bringt uns hier nicht weiter, guckt mal mit der Star Diagnose drauf, ich tippe auf einen Schalter, ev. Entriegelung des Verdeckkasten.

    Habe ein externes Modul drin das eine Öffnung und Schließung per FB ermöglicht. Wenn die Batterie schwächelt oder ich noch zu weit weg bin kommen nicht alle FB-Signale an, das externe Modul macht dann Blödsinn am Bus. Führt teilweise soweit dass sich die Türsteuergeräte aufhängen und resettet werden müssen.

    Egal, scheint nicht bei Dir zu sein.

    Druck kannst Du indirekt messen indem du die Öffnungszeit betrachtest. je geringer der Druck, desto länger dauert das Öffnen.

    Hydraulikölpegel passt?

    Wirf auch mal nen Blink hinten links zur Pumpe, da ist ein Alublock zur Verteilung der Haydrauliksuppe.

    Hab meinen Wagen gerade nicht da für Fotos...


    Das HH im Name steht für Hamburg?

    Dann ist´s zu weit zum Fehlerauslesen und Kontakte testen...

    Um eine schwache Batterie (die ist oft beim 209er Ursache für die verrücktesten Fehler, ich weiss wovon ich rede) auszuschließen teste das Verdeck mal bei laufendem Motor....

    Ein zusätzliches externes Cabriomodul ist nicht verbaut?

    Pioneer-Lautsprecher und Aktiv Woofer......

    Hört sich nach Baumarkt Hifi an.


    Hatte im 203er mal ein DoppelDin Pioneer AVH-X5600 drin, mit einem fahrzeugspezifischen Einbauadapter.
    Sah irgendwie reingemurkst aus, habe dann bald auch ein Dynavin nachgekauft.

    Klanglich war es Einsteigerklasse, hatte einen Minimal DSP an Bord, mit einem Adapter (Dietz) war auch die Kommunikation mit dem Bordnetz möglich.

    Wenn es keine passenden Geräte im DoppelDin gibt würde ich ein gutes 1 Din Gerät einbauen, gibt für wenig Geld sehr gute gebrauchte Geräte (Pioneer P88RS2 oder P99).


    Die Einstellungen im Auto wie Uhr etc sind auch über das Bordmenü möglich, dazu muss das Command aus dem Fahrzeug herauskonfiguriert werden.