Beiträge von Erikmitk

„CLK-Forum.com“ heißt jetzt „CLK.info“ - Die Umstrukturierungsmaßnahmen sind erfolgreich abgeschlossen worden. Details zu den umfassenden Änderungen findet Ihr HIER. Bei Problemen wendet Euch bitte per Kontaktformular an den Systemadministrator. Versucht bei eventuellen Login-Problemen aber bitte zunächst Euer Passwort über „Kennwort vergessen“ zurückzusetzen. Viel Spaß auf CLK.info

    Aus der Ferne kann man da nichts sagen. Kann normal sein, kann aber auch was schwergängig oder defekt sein.

    Einschränkungen hast Du ja beim Fahren keine, oder?

    Gruß, Erik

    Die wichtigste Info für mich dabei ist:

    Wenn Du ohne Karosseriearbeit nichts eingetragen bekommst, würdest Du die Felgen immer noch wollen?

    Eventuell sparen wir uns alle dann sehr viel Arbeit.

    Ich habe das gleiche Problem mit meinem 209 und 18 Zoll SL-Felgen, die in der Scheune liegen. Ich habe mich schon einige Zeit mit Felgenrechner und ABEs beschäftigt, aber das einfachste für mich ist es, sie einfach mal drauf zu stecken.

    Fakt ist, daß Du vorne wie hinten 2,54cm mehr Felge unterbringen mußt und Du mit der Distanzscheibe beeinflussen kannst, wieviel davon mehr nach aussen und wieviel nach innen geht.

    Ich bin mit meinem 208 hinten 8,5 Zoll-Felgen mit 20mm Distanzscheiben gefahren. Wenn Du die Distanzscheibe so wählst, daß die Felge nicht weiter nach innen geht als vorher, steht die Außenkante so, als ob Du 25,4mm Distanz drauf machst. Für die 20mm Distanzen war es nötig den Kotflügel zu ziehen und die Kante umzulegen.

    Wieviel man aber mehr nach innen kann, kann ich Dir nicht sagen.

    Gruß, Erik

    Hallo

    Für alle, die sich fragen, ob man die Distronic nachrüsten kann, habe ich eine gute Nachricht. Es ist möglich.

    Für viele Teile gibt es Alternativnummern, welche ich aber nicht dokumentiere. Es soll ein Hinweis sein, wo die Stolperstellen sein könnten, damit der Nächste es leichter hat, wie ich es hatte

    Benötigte Teile:

    Steuergerät Distronic A0325459032

    Distronic Platte A2158880086

    ESP Steuergerät

    Schalthebelverkleidung

    Kabelbaum Distronic A2095407206

    Kabelbaum unteres Bedienfeld A2035409408

    Schalter Distronic (unteres Bedienfeld) A2038211479

    Träger Distronicsensor A2096202772

    Halter Sensor A2035402617

    Distronic-Sensor A2035401517

    kurzen Lenkungskühler

    Den Sensor und das Distronicsteuergerät ist einfach zu bekommen. Aber um den Sensor montieren zu können, muss man das Blech der Motorhaubenarretierung tauschen. An diesem ist das Blech, an den man den Distronicsensor mit dem Halter montiert, angebracht. Allerdings ist der Lenkungskühler im Weg. Es gibt einen kurzen Lenkungskühler.




    Das Distronicsteuergerät kommt in den Beifahrerfußraum. Dort ist ein Blech, auf das man das Steuergerät schrauben kann.

    Das untere Bedienfeld kann man in die Standart-Schalthebelverkleidung bauen, da die Halter da sind, man muss aber etwas fräsen können. Gibt auch fertige Schalthebelverkleidungen mit Aussparungen.

    Die Verbindung zum oberen Bedienfeld wird über ein Kabel realisiert, das man nicht mehr bei Mercedes bekommt. Die meisten Verwerter werfen es weg. War nicht einfach zu bekommen.

    Den Kabelstrang muss man vom Distronicsensor durch die Spritzwand (hinter Batterie) über den Beifahrerfußraum (Steuergerät und Massepunkt) und den Fahrerfußraum (Can-Bus) zum Sam im Motorraum legen.

    Ein Problem war auch, daß man das ESP-Steuergerät gegen ein baugleiches Modell mit zusätzlicher Ausstattung DTR tauschen muss.

    Den Stern in dem Kühlergrill muss man gegen die Platte tauschen.

    Ich hoffe, daß ich jemand, der sich das ganze vorgenommen hat, helfen konnte.


    Gruß, Erik

    Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

    Hi Stephan,

    willkommen im Forum.

    Ich hatte lange einen C208. Wenn Du Probleme mit Deinem Auto hast, kannst Du Dich gerne bei mir melden. Ich komme auch aus dem Raum Karlsruhe.

    Gruß, Erik

    Hallo


    Habt zufällig noch jemand den Kabelsatz A2035409408 aus einem CLK mit distronic. Es

    verbindet das obere mit dem unteren Bedienfeld.

    Ich wäre auch dankbar, wenn jemand eine Idee hat, wo ich noch schauen kann, denn bei Ebay gibt es keinen, habe alle Schlachter von Ebay Kleinanzeigen mit CLKs angeschrieben und Mercedes hat keinen mehr und es wird auch keinen mehr geben.
    Gruß, Erik

    24 Minuten nach einstellen in Mobile kam der erste Anruf, innerhalb der ersten dreißig Minuten noch zwei Emails. Zwei davon wollten das Auto blind kaufen. und das am Samstag Abend.

    Im Laufe der Woche wird er abgeholt.
    Anzeige kann geschlossen werden.
    Gruß, Erik

    Rückfahrkamera:

    Bei Einlegen des Rückwärtsganges wird der Radio leise geschaltet und es erscheint das Bild der Rückfahrkamera, auf Wunsch mit Linien, die sich Lenkradeinschlagabhängig ändern.

    Ich habe meine Kamera noch nicht eingebaut. Daher kann ich die Qualität nicht beurteilen. Die Umschaltung funktioniert schnell und einfach.

    Generelles Fazit:

    Ich würde den Radio wieder kaufen, allerdings müßte es nicht die 64gB Version sein, da man soviel nicht braucht und 128gB als Karte zur Verfügung hat. Des weiteren würde ich auf den Telefonadapter und den DAB Adapter verzichten, da das Telefon auch ohne dieses funktioniert und ich das Auto nicht im Alltag nutze. Falls ich unterwegs angerufen werde, zeigt mir das Telefon an, wer es ist und ich kann am Lenkrad abnehmen und frei sprechen, auch ohne den Adapter.

    DAB+ ist bei uns einfach zu schwach um Spaß zu haben und die App tut ein übriges, daß man es nicht oft nutzt.

    Je mehr Funktionen und Extras man nutzt, desto eher passen irgendwelche Einstellungen nicht und nehmen einem den ganzen Spaß. Es ist nicht immer einfach zu finden, welche Einstellung in welcher App gerade verursacht, daß etwas nicht wie gewünscht funktioniert.

    Gruß, Erik

    Reifendruckkontrolle:

    Es gibt ein USB-Gerät, das über Funk kontakt zu 4 Sensoren hat, die anstatt der Ventildeckel an den Rädern sind. Somit hat man am Display die Temperatur und den Druck aller 4 Reifen. Da ich ein solches System schon mal hatte und mit der Aktualisierungsrate und der Langlebigkeit der Sensorbatterien nicht zufrieden war, verzichtete ich auf dieses Extra.

    Telefonadapter:

    Der Telefonadapter funktioniert inzwischen an meinem Iphone sehr gut. Aber davor gab es viele Probleme.

    Man muss eine App istallieren und das Iphone über Kabel mit dem Adaprter Verbinden, der wiederum in einem der USB-Buchsen steckt. Über diese App habe ich Zugriff auf das Telefon, einschließlich Kontakte, letzte Telefonate und Medienwiedergabe. Ich habe auf Itunes genauso Zugriff wie auf Podcasts und Amazon Music und die auf dem Handy gespeicherten Lieder und Playlists.

    Das Telefon funktioniert gut, allerdings hatte ich das Problem, daß ich beim ausgehendem Anruf kein Klingelton hörte und auch die ersten 2 Sekunden nach dem Abnehmen des Angerufenen nicht hörbar waren. Somit gab es immer Probleme beim Gesprächsbeginn. Ob das nach dem Update noch ist, habe ich nicht getestet.

    Anfangs ging nichts. Die beigelegte Anleitung verwies auf eine App, die nicht funktionierte. Nach Ansprechen des Verkäufers bekam ich einen Downloadlink auf eine Software, die funktionierte. Allerdings hatte ich das Problem, daß viele Apps alle 7 Sekunden flackerten. Bei einer Zeitlupenaufnahme mit dem Handy sah ich, daß die Telefonadapterapp sich kurz meldet und der andere Bildschirm dann neu aufgebaut wird. Auf der Suche nach abhilfe fand ich eine Option, ein Update der App zu laden. Nach der Installation war das Problem gelöst.

    Man kann an der App so viel einstellen, daß man nach Kopplung des Telefons kein Radio mehr hören kann, daher nur vorsichtig benutzen.

    Das Telefon lädt über den USB des Radios (über den Adapter) und somit deutlich langsamer als am Adapter am Zigarettenanzünder.

    Zusatz DAB+-Adapter:

    Dieser wird mit Klebeantenne geliefert. Der Empfang in meiner Gegend ist aber nicht immer ok.

    Die App dazu ist schon installiert. Ich komme mit dieser aber nicht ganz klar. Man sucht alle verfügbaren Sender und markiert die Favoriten. Fährt man aus dem Gebiet hinaus, muss man neu suchen. Die favoriten werden gelöscht und müssen neu markiert werden. ist man wieder zu Hause kommt das gleiche Spiel wieder...

    Der Adapter besetzt einer der drei USB-Anschlüsse.

    Es gibt ein verstecktes Menü, in dem der Adapter freigeschaltet werden muss, falls er nach einstecken nicht sofort funktioniert.

    Beim Kauf meines Autos war ein Audio 30 mit Navi eingebaut, das mir aber nicht zusagte. Daher wagte ich den Versuch mit einem Android Radio.

    Mir fiel schnell auf, daß es optisch gleiche geräte von 150- 800€ gab. Ich nahm etwas aus der Mitte.

    Diese Radios gehen nur bei Autos ohne Soundsysteme!

    Xtrons Android 9.0 Radio mit 4gB Arbeitsspeicher und 64gB "Festplatte". Preis 349,99€

    DAB+ Adapter 49,99€

    Antennenadapter Analog 2,25€

    Antennenadapter Fakra (m) auf Wiclic (m) 15€

    Adapter Fakra (f) auf Fakra (f) 7,90€

    USB-Dongle-Adapter für Apple Carplay 69,99€


    Zur besseren Übersicht unterteile ich den Erfahrungsbericht in verschiedene Bereiche


    Einbau:

    Dieses Gerät hat massig Möglichkeiten und für alles einen Anschluß. Der ist aber nicht direkt am Gerät, sondern über spezielle Verbinder als 20cm lange Kabelenden ausgeführt. Der radio ist so hoch und tief wie der Doppeldinausschnitt. Man hat gefühlt aber noch mal das gleiche Volumen an Kabel dran. Somit habe ich erst mal sortiert, von welchem Strang ich nichts brauche und diese weg gelassen. Der Einbau führten wir zu zweit durch. Einer hielt das Radio und der zweite versuchte die vielen Kabel in den freien Platz unter dem Radio zu stecken.

    Die Radioantenne und die GPS-Antenne brauchten Adapter. Ein GPS-Maus ist aber auch dabei, falls man noch keine Antenne verbaut hat.


    Can-bus:
    Bei meinem Gerät war ein Canbus-Adapter dabei, der den Einschaltbefehl, Meldungen für Rückwärtsgang, Beleuchtung und Lenkradtasten überträgt.

    Es wird keine Meldung auf das KI übertragen, somit habe ich im KI das Navi und Radio entfernt.

    Die Lenkradtasten funktionieren, allerdings muss man mit der Einschränkung leben, daß das Radio nicht weiß, was Du gerade machst. Die Lautstärketasten ändern immer die Lautstärke, auch wenn Du gerade im Einstellmenü bist. Umgekehrt wird auch immer die Weiterschalttaste der Widergabe weitergegeben, auch wenn Du nur die Restreichweite wissen willst. Das heißt, Du hörst Radio, schaltest auf Verbrauch, drückst zwei mal Pfeil nach oben, hast die Reichweite im KI und gleichzeitig zwei radiosender weiter geschaltet. Kommt ja nicht oft vor, ist aber meiner Meinung nach eine wichtige Info vorab für jemenden, der damit nicht leben kann.


    Bedienung:

    Der Radio hat ein 7 Zoll Touchdisplay, das gut funktioniert und Hardwaretasten im Stil des Command. Da das Display deutlich größer ist, sind es weniger Tasten. Diese sind aber weitgehend frei programmierbar, da man damit nur APPs startet und man sagen kann, welche App man will. Hat man mehrere Naviapps installiert, legt man seine Lieblingsapp einfach auf die Taste NAVI und startet sie damit, bzw. wechselt auf diese.

    Hauptseite: (frei konfigurierbar)


    Speicher:

    mein Gerät hat 64gB Hauptspeicher und 2 Micro-SD-karten mit nochmals je 64gB. Die USB-Anschlüsse sind auf der Rückseite an Kabel und somit nur eingeschränkt nutzbar. Des weiteren sind sämtliche Zusatzfunktionen am USB als separate Geräte angeschlossen und blockieren diese.


    Zusatzgeräte über USB:

    DAB+-Empfänger

    Carplay-Adapter

    Reifenluftdrucküberwachung (Habe ich nicht gekauft)

    Netzwerkmodul mit SIM-Karte für direkten Internetzugang des Radios (Ich gebe ihm einen Hotspot vom Handy)


    Radio:

    Ordentlicher Empfang, gute Bedienung, 3x6 Speicherplätze, RDS-Anzeige teilweise mit Radiotext (Interpret, Titel)


    DVD-Player

    ist schön, daß es ihn gibt, habe ich aber noch nicht benutzt, da ich meine Musik digital habe. Spielt CDs und DVDs ab


    Navi:

    technische Vorbereitung vorhanden, es muss jedoch eine App installiert werden. Habe die Testversion von TomTomGo und Google Maps (online mit Hotspot) getestet. Beides funktioniert gut.


    MP3-Player

    Die Navigation innerhalb der Ordner ist etwas umständlich, da man in einem Dataimanager frei den Ordner wählen kann (muss) und diesen erst mal finden muss. Keine Taste vorhanden, um in den nächsten Ordner zu springen.


    Telefon:

    Schon in der Standartausstattung gehört eine Freisprecheinrichtung über Bluetooth zum Lieferumfang. Es kann mit den Lenkradtasten abgenommen und aufgelegt werden. Funktioniert auch mit dem internen Micro (in der Frontplatte des Radios) sehr gut. Einzelheiten kann ich nicht sagen, da ich diese Funktion nicht verwende.


    Klang:

    Der Klang und Lautstärke sind gut, bei voller Lautstärke kein Verzerren. Es gibt einen Equilizer, Loudness und separater Subwooferpegel.


    Fazit:

    Für überschaubares Geld bekommt man einen Radio, der nicht negativ auffällt und alles macht, was ein moderner Radio machen soll. Er hat aber auch alle Vor- und nachteile eines Nachrüst-, bzw. Androidgerätes. Man kann so viel einstellen, daß man auch viel falsch machen kann.


    Bestimmt habe ich einiges vergessen, also wenn euch was auffällt, bitte schreiben.

    Gruß, Erik