Beiträge von AlexKubald

„CLK-Forum.com“ heißt jetzt „CLK.info“ - Die Umstrukturierungsmaßnahmen sind erfolgreich abgeschlossen worden. Details zu den umfassenden Änderungen findet Ihr HIER. Bei Problemen wendet Euch bitte per Kontaktformular an den Systemadministrator. Versucht bei eventuellen Login-Problemen aber bitte zunächst Euer Passwort über „Kennwort vergessen“ zurückzusetzen. Viel Spaß auf CLK.info

    Dem kann ich nur zustimmen, beim Bosch liegt ein Idiotensicherer IKEA Bilder plan bei, alle Kabel sind codiert. Nun kann aber trotzdem mal etwas schiefgehen, oder die Teile sind nicht wirklich 100% Prozent.


    Ich hatte gerade letzte Woche ein Erlebnis mit Gasdruckdämpfern für die Heckklappe. Org Teile von Febi, sollten eigentlich passen. Waren aber ca 1mm zu lang. Versucht dass mal einzubauen.... Also, zurückgegeben und zum Freundlichen. Die Teile, nächsten Tag da, haben sofort gepaßt.


    Eigentlich sollten man doch klüger werden, aber der Sparzwang greift immer wieder zu....


    Ich habe jetzt erstmal die Batterie geladen, diese 2 h abgeklemmt und alle Fehler gelöscht. Nun werde ich morgen sehen, was passiert....


    Ich bekam noch einen Tip, "check mal ob alle Sicherungen ab Nr50 in Ordnung sind". Nun suchte ich im Sicherungskasten danach, bei 45 ist schluß. Ich würde jetzt vermuten, man meint den nächsten in Fahrtrichtung, Armaturenbrett Seite (startet wieder mit 1-15)..., oder ? Hinten kann's ja auch nicht sein, der Startet auch mit 1-XX. Liege ich richtig ?


    BG, A

    Hallo liebes CLK Forum,


    ich poste hier heute mal etwas, weil ich nicht mehr weiterkomme.... Mein CLK 208 230K Mopf hatte auch das wohl typische Problem des Motors. Nach der ersten Meldung der Motorkontroll Lampe schaute ich nach dem Nockenwellenversteller, dessen Schalter verölt war.


    Ich tauschte der Versteller, den Kontakt und baute den "ÖlkontaktUnterbrecher" Verbinder ein. Alle Kontakte wurden peinlichst entölt & gesäubert.


    Ich habe das Motorsteuergerät geprüft, kein Öl-Eintritt zu verzeichnen. Alle Platinen und Kontakte gesäubert.


    Beide Lamda-Sonden ausgetauscht. Beide Stecker unten hatten keine Auffälligkeiten, kein Öl zu verzeichnen.


    Trotzdem tritt der Fehler immer wieder auf. Schon zigmal gesettet und gelöscht. 5 min Fahren und er meldet sich .... Der Verbauch ist im Normbereich, der Leerlauf (manchmal) ein wenig sägend...(Aber man sieht ja irgendwann auch weiße Mäuse)


    Ich bin am Ende meines Lateins. Mein Freundlicher auch, der will jetzt "Kabelbaum vorn" tauschen und so ein experimentelles Zeug, was ich natürlich bezahlen darf.


    Ich hänge mal das letzte Fehlerprotokoll von MB an. Gibt es hier im Universum jemanden, der vielleicht noch einen Tip hat ? Ich wäre echt dankbar.


    HELP !


    Beste Grüße von Alex