Clk w 208 Verdeck öffnet nicht

Willkommen auf CLK.info (ehem. CLK-Forum.com Was hat sich geändert?) - Bei Problemen wendet Euch bitte per Kontaktformular an den Systemadministrator (z.B. wenn die Aktivierungsmail nicht ankommt - der Account wird dann vom Administrator zeitnah manuell freigeschaltet). Versucht bei eventuellen Login-Problemen aber bitte zunächst Euer Passwort über „Kennwort vergessen“ zurückzusetzen. Viel Spaß auf CLK.info
Ab August 2022 wird die Domain "CLK-Forum.com" abgeschaltet und diese Plattform wird nur noch über die Domain "CLK.info" erreichbar sein. Aktuell ist eine Weiterleitung eingerichtet, die dann nicht mehr funktionieren wird - diese war dann für eine Übergangszeit von drei Jahren aktiv. Prüft also bitte ob Ihr noch alte Lesezeichen, Verknüpfungen oder Verlinkungen habt und aktualisiert diese gegebenenfalls. Gerne stehe ich Euch bei Fragen zur Seite. Euer Administrator
  • Hallo Ich habe auch wie viele andere das Problem mit dem Verdeck des Clk w 208.

    Wenn ich den vorderen Teil des Verdecks von der Windschutzscheibe löse gehen alle Fenster runter und auch das Licht leuchtet rot. Wenn ich dann den Knopf drücke passiert garnichts außer das man im Kofferraum ein Klacken vielleicht vom relais hört. Die Kopfstützen hinten gingen zuerst auch nicht mehr hoch und runter habe dann aber die Sicherung der Hydraulik hinten gewechselt und dann gingen die wieder, jedoch das Verdeck nicht. Habe im Kofferraum die schwarze Metallplatte abgeschraubt und auch die Pumpe überprüft, aber da die Kopfstützen auch über die Pumpe laufen müsste die okay sein. Das Relais schaltet glaube ich auch. Die Sicherungen habe ich auch gecheckt und auch der Endschalter für das Rollo müsste funktionieren. Habe sogar ein neues Steuergerät gekauft und das ausprobiert dann ging es immer noch nicht. Ich vermute es liegt irgendwie daran, dass sich der hintere Teil des Verdecks sich nicht vom Auto löst und auch nicht der Verdeckkasten aufklappt, wie es bei einem normalen Öffnungsvorgang passieren sollte. Jedoch weiß ich noch nicht wie man das prüfen kann und was dort kaputt sein könnte? Oder wie man das Verdeck manuell öffnen kann? Ich wäre dankbar wenn mir jemand helfen könnte freue mich über jede Antwort!


    MfG

  • Überprüfe mal, ob das Verdeckrollo im Kofferraum in die Laschen komplett eingehängt ist

    Mann kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe.
    Zitat: Walter Röhrl


    Mein pflegebedürftiger Fuhrpark

    MB A 208 430

    MB C 126 SEC

    MB W124 T 300 D

    und noch welche aus dem VW-Konzern

    Einmal editiert, zuletzt von Cabriohurgler ()

  • Wenn ich dann den Knopf drücke passiert garnichts außer das man im Kofferraum ein Klacken vielleicht vom relais hört.

    Nun, als nächstes sollte ja der Verdeckkastendeckel nach oben schwenken. Das geht ja hydraulisch, also müsste man die Hydraulikpumpe laufen hören. Falls nicht, kann es immer noch das Relais sein. Vielleicht sind es nur die Relais von den Fensterhebern, die wieder abschalten, was man hören kann. Da aber alles relativ einfache Relais sind, kann man es zum Test auch Mal gegen ein gleichartiges Testen.

  • Hallöchen,


    leider kann ich Dir nicht von einem CLK Cabrio berichten, sondern von einem französischen Hersteller, welches ich einmal besessen hatte (nobody is perfect)


    Mich hatte das Verdeck auch zum Wahnsinn getrieben, bei mir war es so, dass es einfach nur halb aufgegangen ist und das war es dann.


    Die schlimmsten Ursachen waren zu lesen, Ventilblock defekt bis Pumpe defekt. Auch die sogenannte Fachwerkstatt, war auch willenlos, um es mal politisch korrekt aus zudrücken.


    Lange Rede kurzer Sinn, ich hatte es schon auf gegeben mit der Suche und dann war es offensichtlich, ich habe dann eine offensichtliche gebrochene Einzelleitung entdeckt, durch dieses kam einfach das Signal vom Endschalter durch.


    Ab da durfte ich mich wieder einem automatischen Verdeck erfreuen.


    Wohlwissend, dass Du die Endschalter schon kontrolliert hast, wollte ich es mir nicht nehmen Dir doch diese Erfahrung zu erzählen.


    Danke und Grüße


    Stefan

netcup.denetcup.de