Zentralverriegelung und Verdeck funktionieren nicht.

Willkommen auf CLK.info (ehem. CLK-Forum.com Was hat sich geändert?) - Bei Problemen wendet Euch bitte per Kontaktformular an den Systemadministrator (z.B. wenn die Aktivierungsmail nicht ankommt - der Account wird dann vom Administrator zeitnah manuell freigeschaltet). Versucht bei eventuellen Login-Problemen aber bitte zunächst Euer Passwort über „Kennwort vergessen“ zurückzusetzen. Viel Spaß auf CLK.info
Ab August 2022 wird die Domain "CLK-Forum.com" abgeschaltet und diese Plattform wird nur noch über die Domain "CLK.info" erreichbar sein. Aktuell ist eine Weiterleitung eingerichtet, die dann nicht mehr funktionieren wird - diese war dann für eine Übergangszeit von drei Jahren aktiv. Prüft also bitte ob Ihr noch alte Lesezeichen, Verknüpfungen oder Verlinkungen habt und aktualisiert diese gegebenenfalls. Gerne stehe ich Euch bei Fragen zur Seite. Euer Administrator
  • Nach Winterpause meines CLK320 W208 mit abgeklemmter Batterie war Erststart angesagt:


    1. Schalthebel war in P-Stellung arretiert, durch nix zu bewegen. Schraubenziehertrick: unter dem „D“ die Klappe mit einem Schbenzieher wegdrücken, etwas tiefer, dann läßt sich die Arretierung lösen.
    2. ABS, BAS, ESP Fehlermeldungen und

    3. Fensterheber durcheinander


    Also das Übliche.


    Die Fenster kann man anlernen (die vorderen) : Fensterschalter hat zwei Positionen: Erste wenn man leicht betätigt, bei tieferem Drücken klickt es (dann fährt es normalerweise in die Endposition). Anlernen: leicht drücken bis Es ganz oben Ist, dann tieferdrücken (klicken) dann ist diese Position gespeichert und dasselbe für die andere Endposition. Es kann sein, dass man das mehrere Male machen muss.


    Die. ABS Fehlermeldungen kann man berichtigen indem man den Lenksensor betätigt: Lenkrad nach links und dann nach rechts bis zum Anschlag betätigen.

    Dies hat leider nicht funktioniert. Die ABS, BAS, ESP Fehlermeldung blieb. Wagen fuhr einwandfrei. Verdeck wegen Regen nicht ausprobiert.


    Bin zum Auslesemeister gefahren, tausend Fehlermeldungen, angefangen mit dem Bremslichschalter. Meister wollte das Teil erst mal austauschen.

    Erstmal weitergefahren. Nach dem nächsten Neustart:

    Fehlermeldungen weg

    ZV funktioniert nicht, weder mit Schlüssel. Noch mit dem Schalter in der Mittelkonsole. Kofferraum läßt sich nicht öffnen.

    Nachenstützen hinten fahren nicht komplett runter und blockieren mit dem Verdeck.

    Verdeck ist tot, läßt sich nIchs mehr öffnen.


    Spannung geprüft (vorne links neben dem Sicherungskasten) mit Zündung an, mit Zündung aus, nach dem Start: alles OK.

    In den Foren geschaut: dieses Problem nicht gefunden. Dicken Hals bekommen. Frust!


    Dann habe ich erkannt, dass es ein unlogischer Fehler war und das getan was man bei Windoof tut: Neustart. Also erst die hinteren Nackenstützen runtergefahren, hinten das Rollo zugemacht und Batterie für ca. 15min. abgeklemmt. Stoßgebet!


    Angeklemmt und: alle Fehler im Display: ABS, BAS, ESP. Aber Zentralverriegelung läuft! Juhu!


    Fenster angelernt. Top. Lenkrad links bis Zum Anschlag, dann rechts, ZACK: ABS, BAS, ESP Fehler weg. Juhuu.


    Stoßgebet, dann Verdecköffnung gestartet, Fenster gehen runter, dann rumpelt es ein bisschen und die Verdeckklappe fährt hoch, Verdeck fährt ein und zum Schluss fahren die Fenster wieder hoch und das Endpiepsen ertönt.


    Sage den Bremslichtschaltertermin ab. Mal sehen wie lange das so bleibt.


    Was lerne ich aus dem Ganzen?


    Erst einmal Ruhe bewahren!


    Winterpause mit Batterie abklemmen ist Bullshit. Bin auf der Suche nach einer Garage mit Strom für mein Erhaltungsgerät.


    Wenn nix mehr geht: Mut zum Resetten.


    ich hoffe dem einen oder anderen, mit diesem Beitrag den Nervenzusammenbruch zu ersparen, vor dem ich fast war 😢😊😁


    Vangelis


    PS: Leute denkt dran, das ist ein Mercedes, der macht so schnell nicht schlapp.

netcup.denetcup.de