Wasserabläufe sowie Löcher in der Karosserie zur Hohlraumversiegelung

„CLK-Forum.com“ heißt jetzt „CLK.info“ - Die Umstrukturierungsmaßnahmen sind erfolgreich abgeschlossen worden. Details zu den umfassenden Änderungen findet Ihr HIER. Bei Problemen wendet Euch bitte per Kontaktformular an den Systemadministrator. Versucht bei eventuellen Login-Problemen aber bitte zunächst Euer Passwort über „Kennwort vergessen“ zurückzusetzen. Viel Spaß auf CLK.info
  • Hallo Gemeinde,


    ich möchte den Rost zumindest aufhalten und plane deshalb überall zuzufetten so gut es geht.


    bräuchte dazu bitte mal eine möglichst genaue Auflistung o.g. Öffnungen am C208 Mopf, am besten auch am S202 Mopf :)


    falls es diese Themen schon gibt, bitte ich freundlich darum sie mir doch gnädigerweise zu verlinken.


    Antworten von mir könnten länger dauernd, ich habe die nächsten 2,5-3 Monate noch Prüfungen und widme mich erst danach während dem Ferienjob dieser Thematik.
    bitte wertet das nicht als Desinteresse.


    viele Grüße


    Phil

  • Hallo Phile,
    wie du siehst, hat keiner einen Plan, ich auch nicht, obwohl ich lange mit dem Auto beruflich zu tun hatte.


    Wenn du die Zugänge zu den Hohlräumen sowie so zufetten willst, baue doch einfach die ganzen Kunststoffverkleidungen (Unterboden, Radlaufverkleidung innen, Türschweller, Stoßfänger vorn & hinten usw.) ab.


    Überall wo du einen Gummistopfen findest, wirst du auch einen Zugang zum Hohlraum finden.


    Kannst ja mal einige Fotos von den Zugängen ins Forum stellen.


    Ich hatte mich auch mit dem Gedanken beschäftigt, meine Hohlräume bei meinem CLK Cabrio (2001 Mopf/ z. Z 83t Km) neu zu wachsen, meiner hat bis auf einen Tag im Oktober 2011 auf der Brennerautobahn, bis heute kein Salz gesehen.
    :f1gp: viel Spaß

    Das Leben ist kurz und besch...wie eine Hühnerleiter
    wie mein Enkel Marlon immer sagt, OPA, Auto ohne Dach fahren!!!

    Einmal editiert, zuletzt von BirgerS () aus folgendem Grund: Mehrfach-Zitate entfernt

  • hey hans, da sind wir ja schon 2, vielleicht erbarmt sich jemand :P


    hey raffi,
    WIS hab ich leider nicht. wenn du dazu Zugang hast, freu ich mich über pdfs oder auch Handyfotos :D wenns dir lieber ist auch per PN/Mail.
    aber an meinem Studienwohnort RT ist die MB NL direkt um die Ecke.
    sind freundliche Menschen dort. nicht so wie in Karlsruhe.


    Grüße und danke für eure Antworten

  • Konnte im WIS nix finden. Vielleicht bin ich auch zu doof zum Suchen..


    Ich geh mal davon aus, dass es nicht viel mehr gibt, als Birger geschrieben hat. Hinten hinter der Heckscheibe sind oben Abläufe, am rechten wird auch der Ablauf der Tankdeckelmulde angeschlossen sein, Schiebedach ist glaub ich ein extra Ablauf und dann noch die Abläufe vor der Frontscheibe..


    RT-Kreis biin ich auch immer mal unterwegs. z.B am nächsten langen Wochenende.. Ja, freundliche Schwobe sinds, aber mit den Badenzer haben die es nicht so ;)

  • Flugzeugträgerausgabe, muhahaha :D


    danke euch für eure Mühen :) das sind doch auf jeden Fall schonmal genug Löcher zu füllen.


    was meint ihr welche Menge ich da planen sollte?


    @Raffi: ich weiß, bin immer undercover unterwegs. hechte ins Gebüsch wenn mir Leute auf der Straße begegnen usw., man könnts mir ja ansehen :crazy: i'm an alien, i'm a legal alien, i'm se badisch mann uff de olb.
    hat aber auch Vorteile, fremdes Kennzeichen und schon bin ich nicht mehr ortskundig, man "verzeiht" mir manch spätes Abbiegemanöver, abgesehen davon, sind doch eh die Karlsruher schuld!!!!
    wie du schreibst langes we, also mach ich mich morgen abend auf meine 220cdi-söckchen und diesel runter. darfst dich aber gern wieder ankündigen, vll klappts mal :)

  • So mit 8-10l würde ich rechnen, je nachdem wie gründlich du vorgehst. Allerdings würde ich es nicht übertreiben, ich habe seit zwei Jahren bei warmem Wetter immer einen entsprechenden Duft im Auto. Vor allem, wenn Wachs auf den heißen Auspuff tropft, stinkt das gewaltig. Ich habe damals auf Sicht gesprüht, soll heißen alles untenrum abbauen und dann alle Gummiverschlüsse raus und Schlauch rein. Teilweise habe ich auch nur die Metalldüse genutzt, der Nebel kommt teilweise 1,5m von Eintrittspunkt wieder raus, das Zeug verteilt sich also richtig gut.

  • also wir haben so nen Einhell Kompressor, glaub 6 oder 8 bar packt der (langt oder?). wollt mir dafür so ne Düse holen (bin faul und hab keine andere Idee)


    Möglicher Duft stört mich nicht, Fett auf dem Auspuff behindert auch hier nur den Rost :D

  • also wir haben so nen Einhell Kompressor, glaub 6 oder 8 bar packt der (langt oder?). wollt mir dafür so ne Düse holen (bin faul und hab keine andere Idee)


    Möglicher Duft stört mich nicht, Fett auf dem Auspuff behindert auch hier nur den Rost :D


    Kompressor sollte reichen, hab auch nur so ein Baumarkt teil mit 8 bar und 16 Liter. Bei 208 Coupe wirst bestimmt 7 bis 8 Kilo Fett reinkriegen.
    Im Innenraum riechst normalerweise nichts, zumindestens merke ich nichts. Außen kommt die Suppe halt an jedem Sonnentag aus den Ritzen gekrochen.
    Sieht asslig aus und ist es auch, Du versaust jeden Parkplatz auf Jahre :-)
    Ideal bei Privateinfahrten etc, da bekommst Freunde...


    Helmut

  • hihi, oh, was mir einfällt, sind die Öffnungen beim S202 die selben? weil gleiches Chassis. oder ist das je nach Aufbau unterschiedlich? (dies ist keineswegs ein Eingeständnis)


    ist mir egal, die Leute können ruhig wissen, wenn ich da war! :D
    unsere Einfahrt ist abschüssig, sollte also nach vorn ins Rinnsal und dann in den Gulli.
    wenn jemand was gegen mein QP respektive dessen Parkrecht dort auf (meine) Lebenszeit sagt, mach ich eh dicke Ärm :dwarf:

  • ich funktionier das kurzfristig mal zum Umbaufred um, mach bei Zeit mal noch einen seperaten, wenn ich bisschen geknipst hab


    habe diese Woche Felgen gereinigt, Zierschrauben entfernt, Felgenstern mit Plastidip olivgrün matt lackiert (sieht fett aus), probeweise an einer Felge.
    die anderen 3 habe ich zum Doc gebracht, 2 wegen einer (derselben) Berührung und eine weil sie damals von der Wildsau geknutscht wurde.
    Felgendeckel baue ich auch noch um, der mittlere Plastikchromdeckel kommt runter und wird durch Blech ersetzt, das ich vorher anrosten lasse.
    vll kratze ich da auch noch was rein vorher dass es wie ne alte Prägung aussieht (MB-Stern?) Rest vom Deckel (Plastik, aktuell silber) wird olivgrün matt wie die Felge.


    dann habe ich die Mühle nach guten 18 Monaten das erste mal bewegt. erstmal gutes Geraffel gewesen, überhaupt den Kofferraum aufzubekommen.
    mein Zwittermopf hat nämlich mal wieder den Anschluß nicht, den er eigentlich haben sollte (Vormopfstyle).
    also Plus an den Knopf links vorn, Masse an den Block, Zündung an, Kofferraum auf. Batterie gemessen. 0,39V. woop.
    Spenderwagen umgestellt, überbrückt. nach einigen hämischen Kommentaren seitens meines Vaters und eines Kollegen, mussten wir (mein Benz und ich) sie natürlich eines besseren belehren.
    großmäulig behaupte ich, "3 Versuche oder weniger" und hoffe den Mund nicht zu voll genommen zu haben.
    also im Twingo (:D ich sag doch das ist die treuste Maschine, die ich habe) das Standgas erhöht, ein Stoßgebet und gedreht.
    tack tack vrooooooummmmmmmmmmmm.. und nur noch säuseln. geloffe wie ne 1!!!!!
    mit einem Satz steh ich neben dem Auto mit ausgebreitet Armen und schaue sie herausfordernd an....


    sonst was gibbet zu sagen, Gang rein, Standgas hat nicht genügt, Bremsen waren etwas zu.
    bin dann mal kurz vor auf die Straße, war ulkig mit plattgestandenen Reifen, hat sich angefühlt wie Würfel.
    sind auch alle Lämpchen ausgegangen außer BAS/ESP, aber das liegt an der Unterspannung schätz ich.
    wieder zurück, einigermaßen positioniert dass ich dran schaffen kann. Batterie zum laden raus, Heckklappenverschluss (unten) ausgebaut, Klappe mit Gaffa und paar Holzblöcken fixiert.
    heut hab ich ihn aufgebockt und Hinterräder runtergemacht. wenns Wetter morgen passt mach ich die Schürze runter und fang an.
    mehr ging nicht. scheiß Feiertag. und dann hats auch noch gepisst.


    Getriebeölwechsel habe ich mir ein Unternehmen gesucht, 250 der Wechsel 350 die Spülung (aber nicht TE)
    was gehört da nochmal dazu? Öl, Filter, Dichtung und dann noch so ein Stecker?
    werd hinterher berichten, ob die Taxibetriebe zu empfehlen sind (bis jetzt hab ich nur gutes gehört).


    ich mach jetz die nächsten Wochen die letzten Werkstudentenstunden auf der Frühschicht voll und arbeite mittags am Benz, habe nur noch TÜV bis Ende des Monats, bis dahin müssen Schilder druff.
    da find ich auch die Zeit für Bilder und n ordentlichen Fred (wenn ihr nix dagegen habt)