Rost Problem / Beseitigung

„CLK-Forum.com“ heißt jetzt „CLK.info“ - Die Umstrukturierungsmaßnahmen sind erfolgreich abgeschlossen worden. Details zu den umfassenden Änderungen findet Ihr HIER. Bei Problemen wendet Euch bitte per Kontaktformular an den Systemadministrator. Versucht bei eventuellen Login-Problemen aber bitte zunächst Euer Passwort über „Kennwort vergessen“ zurückzusetzen. Viel Spaß auf CLK.info
  • Ehrlicherweise, nein, käme für mich nicht in Frage den stoffbemützten 208 gegen den Nachfolger oder ähnliche Varianten zu tauschen.


    Ich finde auch, daß der A208 eins der schönsten Cabrios ist! Die Nachfolger empfand ich als nicht mehr so schön...
    Aber sonst so: Alfa Spider, MGF (ne Nummer kleiner), Volvo C70,...
    Müssen ja nicht immer nur deutsche Hersteller sein ;) Aber bei den Deutschen fällt mir neben dem A5 Cabrio noch das 6er Cabrio ein!


    Aber fahre erst mal den CLK, bis Du Dir Gedanken über einen neuen Wagen machst!

  • Ja ich fahre ein Cabrio


    Bilder werd ich mal rein stellen.


    Aber leider hat mich der stress teufel gefressen .


    Komm zu gar nicht s mehr :((


    Kennt keiner einen guten karosserie bauer oder vergleichbares im raum ruhrgebiet.


    Ja das Audi Cabrio ist auch hübsch den V 70 bin ich schon selbst gefahren auch hübsch .


    Aber auch nicht günstig.


    Aber ich muss auch zugeben alles hat seine grenze geld ins bodenlose fass zu schmeißen macht auch kein sinn.


    Zum glück hält sich das bei mir in grenzen.


    Klar jetzt muss ich schauen was das rost problem in zahlen für mich bedeutet .


    Hab leider nicht das glück den mal für ne woche zu zerlegen und es selbst zu machen brauche in jeden tag.

  • Hallo


    kennt einer den ?


    www.timemax.de


    Ein Freund von mir hat seinen R107 dort machen lassen. Die Arbeit wurde ordentlich gemacht, und er bekam auch eine komplette Dokumentation in Form einer Foto-CD ausgehändigt. Hat einiges gekostet, aber es war auch viel zu machen (Schweißarbeiten usw.).
    Jetzt fährt er alle zwei Jahre zur Kontrolle hin. Es musste bis jetzt nichts nachgearbeitet werden, die eigentliche Arbet ist jetzt ca. sieben Jahre her.
    Der R107 wird ganzjährig bei gutem Wetter genutzt.


  • Hallo Nina,
    so wie ich das verstehe, fährst du dein Cabrio jeden Tag, Sommer wie Winter, da hat er in den letzten Jahren ordentlich Streusalz abbekommen!!!
    Es ist nun mal so, das da in den nächsten Monaten & Jahren immer wieder Roststellen auftreten werden, das Salzwasser bis in die letzten Ritzen vorgedrungen ist.


    Wenn du dein Cabrio noch lange fahren möchtest, (H???) solltest du vieleicht über Saisonkennzeichen mit Zweitwagen (für Wintermonate) nachdenken!!!


    Der Rost ist wie Krebs, entweder besiegst du ihn, oder er kommt immer wieder

    Das Leben ist kurz und besch...wie eine Hühnerleiter
    wie mein Enkel Marlon immer sagt, OPA, Auto ohne Dach fahren!!!

  • Der Rost ist wie Krebs, entweder besiegst du ihn, oder er kommt immer wieder


    Und im Winter fahren ist dabei quasi das Kettenrauchen .


    Ich habe meine. 200K damals aus erster Hand von meinem Schwiegeropa gekauft , knappe 60tsd Kliniker runter und absolut sauber. 2 Winter später war alles zu spät. Opi fuhr ja nie wenns glatt wurde , bei mir hat sich an den Kotflügeln und vorne an den Schwellerspitzen sofort die Pest eingenistet .

  • Es ist aber auch ein Stück die Pflege, die dafür sorgt, dass der Wagen nicht so schnell rostet.
    Natürlich ist grade im Winter das Salz ein Thema, und natürlich sind die 202, 208 und 210 nicht grade für ihre Rostbeständigkeit bekannt.


    Regelmäßiges Waschen, und besonders im Winter mit Unterbodenwäsche, trägt aber zur Vorsorge bei.
    Zumal eine Roststelle ja auch nicht von jetzt auf gleich da ist. Somit kann man größeren Problemen gegensteuern.
    Man darf einfach nicht zu lange warten, wenn es eine Roststelle gibt.


    Ich fahre alle Autos im Winter, ohne mir Sorgen zu machen. Den 129 allerdings nur, wenn es trocken ist.





    Grüße...

  • Hallo,
    also ich hab im sichtbaren bereich den Rost abgeschliffen, mit 1a Rostumwandler nachgearbeitet, alles hinterher neutralisiert und dann mehrfach mit nem Lackstift versiegelt. Im nichtsichtbaren bereich ordentlich mit Fluid Film getränkt. Das stoppt den Rost nicht auf ewig, hält ihn aber ne zeitlang auf.Vor dem Winter kommt Fluid Film auf alle allergischen Stellen, wo man es nicht sofort sieht. Bei meinem blauen CLK fällts nur auf, wenn man direkt davor steht. Es war auch nicht so arg schlimm. Vorne hab ich die Innenkotflügel ausgebaut, den Humus rausgeholt, alles gereinigt und auch mit Fluid Film konserviert.
    Alles in allem 3 Stunden und 50€....
    Ich möchte das Auto (erst 165tkm) auch "aufbrauchen" , aber so lange wie möglich fahren. Weils Spass macht und technisch solide ist.


    So kann man das Leben des Autos deutlich verlängern, ohne dass es so teuer ist.


    Viele Grüße
    Matthias

  • Ähnliches habe ich auch hinter mir (Hohlräume und Unterboden versiegeln).
    Ich hatte nicht nur die Innenkotflügel raus, sondern auch Stoßfänger ab.


    Hinten ist eines der Rostprobleme die Schraube li+re am Stoßfänger, die noch knapp vor dem Innenkotflügel frei im Radhaus montiert ist. Diese Schrauben mitsamt der Käfigmutter rosten. Und dadurch rostet das hintere Seitenteil dann auch irgendwann.
    Was passiert, wenn man nichts dagegen unternimmt, sieht man an jedem 208er im Straßenbild. Das andere Rostproblem ist die Tatsache, dass Mercedes am hinteren Radlauf zwei Bleche übereindergesetzt hat. Genau dort nistet sich der Rost ein und man bekommt ihn auch nicht wieder heraus. Ich habe an einer Roststelle dort die Bleche auseinandergedrückt, um möglichst weit in den Zwischenraum der Bleche zu gelangen. Ob es was genützt hat, sehe ich dann in 6 Monaten, viel erwarte ich nicht.



    Alles in allem eine glatte Müll-Konstruktion, aber so ein Auto soll ja auch nicht ewig halten. Den Stoßfänger hinten bekommt man regelmäßig nicht ab, ohne die beiden genannten Schrauben mit eine Dremel wegzuschneiden, die sind komplett so vergammelt, dass sie sich nicht herausdrehen lassen.
    Den ganzen Aufriss habe ich nur gemacht, weil das ganze Auto (CLK200K Coupe, 2001) nur drei Roststellen hatte: Links hinten am Radlauf eine, rechts hinten am Radlauf zwei. Vorne nichts, weil der mal einen Treffer hatte und 2011 vorne beide Kotflügel und die Motorhaube neu kamen. Auch unten ist das Auto erstaunlich gut erhalten. Ich möchte ihn nach Möglichkeit möglichst lange vor dem Verfall bewahren.

  • Ja der gedanke mit dem winterauto kam mir auch schon.


    werd ich wohl mal ernster drüber nachdenken müssen




    Hallo Nina 2000,


    was macht dein Cabrio?


    Oder hast du dir ein Winterauto zugelegt?


    Hast du einen Restaurator gefunden? ********* Den ich dir mal empfohlen hatte, hat leider seit ein paar Monaten seinen Betrieb eingestellt.******

    Das Leben ist kurz und besch...wie eine Hühnerleiter
    wie mein Enkel Marlon immer sagt, OPA, Auto ohne Dach fahren!!!


  • Ich habe diese Meldung in der Auto Bild von einem Bekannten bekommen, mit der Nachfrage, ob den mein CLK auch so rosten würde?


    Ich habe im Herbst & Winter 2010/2011 über ca. 6 Monate noch einem CLK Cabrio 320 oder 430 Ausschau gehalten. Hatte dort so ca. 23 Cabrios gefunden, die laut Internetanzeige für mich in Betracht kamen.


    So bin ich dann im April 2011 in den Raum Köln, Wesel, Osnabrück gefahren & habe mir die ersten angesehen.
    Katastrophe, Final-Edition mit Alcantara Sitzen, Sitzfläche wie ein Scheuerlappen, Winterreifenmontiert (also Winterbetrieb/Salz).
    Der nächste, Garen Tor geht auf, Stoßfänger hi total zerkratzt, mager ausgestattet aber viel Geld !!! Servicheheft zuletzt keine Einträge.
    Ergebnis, unverrichteter Dinge wieder nach Hause.
    Am Montag in der Woche vor Ostern, habe ich mich von meiner Frau mit den Worten verabschidet, am Gründonnerstag bin ich zum Mittag wieder zurück.
    Hatte noch 15 CLK`s auf der Liste über Leimen in der Pfalz, Rohrdorf in Bayern, Dresden & Leipzig.


    In Leimen habe ich dann meinen CLK gefunden, zwar nicht 100%, mit keinen Abstrichen.
    Auch hier war nach 10 Jahren der Eintrag im Servicesheft nicht mehr von einer MB Werkstatt, sondern von einer freien, (Mobile Life !!!), aber immer nur Saisonzulassung von 04 - 10 & erst 50tKm, Top gepflegt.
    Bis heute kein Rost, da der CLK bei Salz auf der Straße in der Garage bleibt!!! Im Winter gibt es auch schöne Tage, wo die Sonne scheint & dann Dach auf.


    Ich habe diesen Artikel hier eingestellt, damit wir mal nachlesen können, was für ein Aufwand betrieben werden muß, um die Garantieansprüche zu erfüllen. Ein MB Stempel fehlt & alles ist vorbei.


    Ich wünsche allen hier im Forum ein ruhiges Weihnachtsfest & alles Gute für 2019 & viel Somme.

  • Bleibt denn der Rost dauerhaft weg weil DB daran etwas verschlimmbessert wenn man auf mobilo life pocht?


    Die 30 Jahre Scheckheftplage in der autorisierten Bude kosten doch in etwa noch einmal dasselbe wie das Fahrzeug.


    Ärgerlich ist das Rostproblem doch in erster Linie für Menschen die den Neupreis bezahlt haben und die Korrosion schon nach wenigen Jahren aufgetreten ist.