Fehlermeldung Lamda-Sonde / Nockenwellenversteller / Alles ausprobiert ! Erbitte Hilfe ....

„CLK-Forum.com“ heißt jetzt „CLK.info“ - Die Umstrukturierungsmaßnahmen sind erfolgreich abgeschlossen worden. Details zu den umfassenden Änderungen findet Ihr HIER. Bei Problemen wendet Euch bitte per Kontaktformular an den Systemadministrator. Versucht bei eventuellen Login-Problemen aber bitte zunächst Euer Passwort über „Kennwort vergessen“ zurückzusetzen. Viel Spaß auf CLK.info
  • Hallo liebes CLK Forum,


    ich poste hier heute mal etwas, weil ich nicht mehr weiterkomme.... Mein CLK 208 230K Mopf hatte auch das wohl typische Problem des Motors. Nach der ersten Meldung der Motorkontroll Lampe schaute ich nach dem Nockenwellenversteller, dessen Schalter verölt war.


    Ich tauschte der Versteller, den Kontakt und baute den "ÖlkontaktUnterbrecher" Verbinder ein. Alle Kontakte wurden peinlichst entölt & gesäubert.


    Ich habe das Motorsteuergerät geprüft, kein Öl-Eintritt zu verzeichnen. Alle Platinen und Kontakte gesäubert.


    Beide Lamda-Sonden ausgetauscht. Beide Stecker unten hatten keine Auffälligkeiten, kein Öl zu verzeichnen.


    Trotzdem tritt der Fehler immer wieder auf. Schon zigmal gesettet und gelöscht. 5 min Fahren und er meldet sich .... Der Verbauch ist im Normbereich, der Leerlauf (manchmal) ein wenig sägend...(Aber man sieht ja irgendwann auch weiße Mäuse)


    Ich bin am Ende meines Lateins. Mein Freundlicher auch, der will jetzt "Kabelbaum vorn" tauschen und so ein experimentelles Zeug, was ich natürlich bezahlen darf.


    Ich hänge mal das letzte Fehlerprotokoll von MB an. Gibt es hier im Universum jemanden, der vielleicht noch einen Tip hat ? Ich wäre echt dankbar.


    HELP !


    Beste Grüße von Alex

  • Schon seltsam, dass beide Sonden gleichzeitig auftreten. Und da du ja beide schon erneuert hast, geht die Vermutung schon eher Richtung Kabelbaum. Bestimmt irgendwo ein Kabelbruch. Auf verdacht würde ich den aber nicht tauschen, sondern erstmal aufmachen und kontrollieren.


    Nebenbei: Batteriespannung ist eigtl zu niedrig, Lenkwinkelsensor mal anlernen durch mehrmalige Lenkraddrehung rechtsanschlag bis linksanschlag, Bremskontaktschalter tauschen ist auch kein Akt. Denke aber, dass diese Fehler nicht mit NW-Versteller und Sonden zusammenhängen.

  • Moin, ich hatte das Problem mit der Lamdasonde Vorkat, als ich einmal eine Motorwäsche gemacht habe.
    Durch den verölten Versteller ist durch den Kabelbaum Öl bis zur Sonde gelaufen und hatte sie zerschossen.
    Habe mir dann ne Zubehörsonde gekauft die nur Mucken machte.
    Nachdem ich dann für 250 Ocken beim Freundlichen eine Originale gekauft habe war alles wieder gut.

  • Ich weiß nicht wie gut das Kabel zu erreichen ist?! Man könnte mal einfache Durchgangsmessung machen. Dazu an beiden Enden abklemmen und messen ob zB pin1 auch am anderen Ende an pin1 ankommt. Oder pin1 an pin2 messen ob da durch beschädigte Ummantelung en kurze ist.


    Wobei ich ehrlich gestehen muss, dass ich mit der Meldung "Kurzschluss nach Plus" nicht viel anfangen kann. So ein Kabelbruch wäre doch eigtl "Kurzschluss nach Masse". Vielleicht weiß hier noch jmd was dazu..


    Ummantelung aufmachen und nachschauen wäre auch ne Möglichkeit wenn man gut drankommt. Dann mit hauptaugenmerk auf Biegungen oder möglicherweise sieht man scheuerstellen.

  • Manchmal hilft das Batterieabklemmen für ca. 1h Wunder... Die Batterie selbst scheint nicht mehr die frischeste zu sein...
    LG

    Grüße aus OWL
    Gregor


    „Man kann einen Mercedes nicht besser machen, aber man kann ihn anders machen" (H-W. Aufrecht)

  • Hallo zusammen,


    dann lade ich die Batterie wieder komplett auf (war eine Brandneue aber durch das viele Basteln am Radio geschwächt) und machen dann den 1h reset... Lamda Sonden waren von Bosch, aber universal und die Kabelbäume selber peinlichst gekürzt.


    Muß ich denn wirklich die vom freundlichen nehmen ? Der nimmt doch garantiert wieder 150 € / Stück..... :(


    A

  • Wie ist das mit den Universalteilen? Die haben doch meist keinen passenden Stecker und müssen manuell zusammengeklemmt werden, oder?! Wie ist denn die Kabelbelegung? Nicht, dass da ein Fehler passiert ist oder die Beschreibung falsch war..


    Zeigte das Fehlerprotokoll vor dem Sondentausch die gleiche Meldung "Kurzschluss nach Plus"?

  • Dem kann ich nur zustimmen, beim Bosch liegt ein Idiotensicherer IKEA Bilder plan bei, alle Kabel sind codiert. Nun kann aber trotzdem mal etwas schiefgehen, oder die Teile sind nicht wirklich 100% Prozent.


    Ich hatte gerade letzte Woche ein Erlebnis mit Gasdruckdämpfern für die Heckklappe. Org Teile von Febi, sollten eigentlich passen. Waren aber ca 1mm zu lang. Versucht dass mal einzubauen.... Also, zurückgegeben und zum Freundlichen. Die Teile, nächsten Tag da, haben sofort gepaßt.


    Eigentlich sollten man doch klüger werden, aber der Sparzwang greift immer wieder zu....


    Ich habe jetzt erstmal die Batterie geladen, diese 2 h abgeklemmt und alle Fehler gelöscht. Nun werde ich morgen sehen, was passiert....


    Ich bekam noch einen Tip, "check mal ob alle Sicherungen ab Nr50 in Ordnung sind". Nun suchte ich im Sicherungskasten danach, bei 45 ist schluß. Ich würde jetzt vermuten, man meint den nächsten in Fahrtrichtung, Armaturenbrett Seite (startet wieder mit 1-15)..., oder ? Hinten kann's ja auch nicht sein, der Startet auch mit 1-XX. Liege ich richtig ?


    BG, A

  • Ob der Fehler vorher auch war, kann ich Kann ich leider nicht sagen....



    @ DT: In meiner Bedienungsanleitung (Seite 292ff) ist leider nur die Lage der Kästen beschrieben..Die Belegung ist in den Deckeln der Kästen, die starten dann immer sinnigerweise mit 1 usw....

  • Achso jetzt komm ich mit. Toretto du hast auch Universalsonden und bei funzt es auch nicht richtig?!


    Alex. Jetzt muss ich nochmal nachfragen: wie bist du drauf gekommen, dass die Sonden defekt sind?

  • Raffael, Hi.


    Ich hatte eine Fehlermeldung und checkte erstmal den Nockenwellenversteller. Der war undicht und der Stecker ein wenig eingeölt. Neuer Versteller eingebaut, Ölstoppkabel auch, Stecker penibel gesäubert.....


    Fehler immer noch da. Steuergerät i.O., kein Öl, sauber.


    Deswegen Sonden getauscht....


    Fehler immer noch da.
    ?(

  • Hi,
    entschuldigt bitte die späte Antwort.
    Mittlerweile habe ich die zweite Vor-Kat-Sonde getauscht. Motor läuft prima-MKL geht nach ein paar KM wieder an :cursing:
    Keine Besserung bei dem P0135/P0155 Stromkreisfehler (Bild siehe oben).
    Diesen Fehler (und ca. 1Mio andere) hatte ich schon in den ersten Tagen bei meinem Todesstern, als die Batterie am Ende war.


    Heute Abend habe ich einen Termin mit einem "Profi". Ich melde das Ergebnis.